Archiv

Bahnhofsumfeld in Kall soll ausgebaut werden

Der geplante Umbau des Bahnhofsumfeldes in Kall hat einen weiteren Schritt gemacht. Die Gemeindeverwaltung wird nun den Förderantrag stellen. Das ist im Rat der Gemeinde am Dienstagabend beschlossen worden.


In Kall wird in den nächsten Monaten und Jahren so einiges erneuert. Und mit auf der Liste steht das Bahnhofsumfeld. Mit mehr Licht soll die Tunnelunterführung freundlicher werden. Damit die Menschen sich hier sicherer fühlen.

Geplant ist auch eine Mobilitätsstation, etwa mit Ladestationen für E-Bikes. Darüber hinaus wird beabsichtigt, die Bushaltestellen auszubauen und alles barrierefrei zu machen.

Die Kosten werden mit knapp fünf Millionen Euro angeben, die Förderung könnte bei über vier Millionen Euro liegen. Noch in diesem Jahr soll der Förderantrag beim Nahverkehr Rheinland eingereicht werden.


Anzeige
Zur Startseite