Nachrichten / Lokales

Videos nach Schulbränden veröffentlicht

Am Montagmittag hat die Polizei im Fall der wahrscheinlichen Brandstiftungen am Schleidener Gymnasium die Überwachungsvideos veröffentlicht. In insgesamt vier Sequenzen ist die verdächtige Person beim Eintreten und Verlassen des Schulgebäudes zu sehen.


http://www.radioeuskirchen.de/eus/re/1536260/news/eifel_und_rheinland

Die Ermittler glauben, dass es sich um den mutmaßlichen Brandstifter handelt. Sie hofft auf entscheidende Hinweise. Dafür sind von Staatsanwaltschaft und Versicherung insgesamt 5.000 Euro Belohnung ausgerufen.

Die Videos stammen von den ersten zwei Bränden Mitte November im Johannes Sturmius Gymnasium - also dem ersten Schwelbrand und dem verheerenden Großbrand, bei dem ein großer Gebäudeteil zerstört wurde und ein Millionenschaden entstanden ist.

Bei einem dritten Brand Anfang Dezember waren noch einmal Schäden von 100.000 Euro entstanden. In allen drei Fällen gilt Brandstiftung als wahrscheinlich. Hier ist der Link zu den Videos

Hinweise bitte an die 02251 / 799 525 oder 02251 / 799 0.



Tatverdächtiger nach Bränden am JSG

Nach den drei Bränden im Schleidener Gymnasium hat die Polizei Fahndungsfotos veröffentlicht. Überwachungskameras hatten an zwei Tagen zur Tatzeit die selbe Person gefilmt. Für Hinweise gibt es insgesamt 5.000 Euro Belohnung. mehr


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Datenstick aus JVA Euskirchen bleibt verschwunden

    Ein im Sommer verschwundener USB-Stick mit sensiblen Daten über rund 80 Vollzugsbeamte der Justizvollzugsanstalt Euskirchen ist nicht wieder aufgetaucht. Die Ermittlungen hätten keine Erkenntnisse gebracht, wo der Stick sein könnte.

  • Rheinpegel steigt, aber unproblematisch

    Trotz des ganzen Regens der letzten Tage wird die Lage auf dem Rhein erst einmal nicht dramatisch. In Köln hat der Pegel am Mittwoch die Marke von fünf Metern überschritten.

  • Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen reisen mit

    In diesen Tagen reisen junge Menschen aus dem Kreis Euskirchen zum Weltjugendtag der katholischen Kirche. Er findet kommende Woche in Panama statt.

  • Voussem wirbt für europäisches Engagement im Kreis Euskirchen

    Am Tag nach der Brexit-Abstimmung in London wirbt der Landtagsabgeordnete Klaus Voussem für mehr Europa im Kreis Euskirchen. Der CDU-Abgeordnete ruft dazu auf, den europäischen Gedanken vor Ort sichtbar zu machen.

  • Kampagne gegen Komasaufen

    "Bunt statt blau" - so heißt auch in diesem Jahr eine große Kampagne der Krankenkasse DAK gegen Komasaufen unter Jugendlichen. Sie ist jetzt offiziell gestartet und soll auch bei uns im Kreis Euskirchen zur Aufklärung und Vorbeugung beitragen.

  • Mann verschanzt sich fünf Stunden lang in Wohnung

    Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat am Montagabend in Mechernich-Schützendorf einen 43 Jahre alten Mann festgenommen. Der Mann hatte sich vorher etwa fünf Stunden lang in seiner Wohnung verschanzt.

  • Einsatzbilanz des THW Schleiden

    Das Technische Hilfswerk in Schleiden hat im vergangenen Jahr über 17.600 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Diese Bilanz hat das THW jetzt gezogen. 1.400 Stunden davon dienten der örtlichen Gefahrenabwehr.

  • Videos nach Schulbränden veröffentlicht

    Am Montagmittag hat die Polizei im Fall der wahrscheinlichen Brandstiftungen am Schleidener Gymnasium die Überwachungsvideos veröffentlicht. In insgesamt vier Sequenzen ist die verdächtige Person beim Eintreten und Verlassen des Schulgebäudes zu sehen.


Alle aktuellen Alben von Radio Euskirchen der letzten Zeit hier im Überblick!

Unsere Tipps für Eure Freizeit. Hier findet Ihr eine Auswahl an Veranstaltungen.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Anzeige
Zur Startseite